Motting, wahrscheinlichlich die besterhaltene romanische Kirche des Vilstales

Die kleine Mottinger Kirche ist ein Kleinod des Vilstals.
Der romanische Bau hat weitgehend seinen ursprünglichen Charakter bewahrt.

Romanische, schießschartenartige Fenster.
Motting Kirche 48.41804,12.317518 - Google Maps

Auffallend der viereckige Dachreiter mit Satteldach.

Der Eingang im Süden mit Treppe zu der auf einem Hügel errichteten Kirche

Das deutsche Band an der Westseite

Durch Ecklisenen verbundenes Rundbogenfries

Die hervorragend erhaltenen romanischen Bögen


Der Altar zeigt den 313 geborenen hl. Vitus (mit seinem Lehrer, dem hl. Modestus)

Um seinen Sohn Vitus vom Christentum abzubringen, sperrte der Vater den Sohn mit jungen Mädchen zusammen.
Der hl. Vitus hilft seither u. a. bei der Bewahrung der Keuschheit.

Links in einer barocken Nische der hl. Georg

Rechts der hl. St. Florian

Die Madonna mit Kind ist die Kopie (1984) einer spätgotischen Vorlage.

Der ehrwürdige Opferstock; in diesem Kirchlein verdient er besondere Beachtung!


zuletzt geändert am 24.10.2013, 09:09

Sie sind Besucher 247.505