Die Nebenbahn Aufhausen - Kröhstorf

1908 wurde der Bau der Bahnstrecke Aufhausen - Kröhstorf beschlossen. Am 4. August 1913 begann man, am 1. August 1914 wurden die Arbeiten wegen der angeordneten Mobilmachung wieder eingestellt und erst am 1. Oktober 1914 wieder aufgenommen. Wegen Lieferverzögerungen infolge des Krieges dauerte es bis zum 9. November 1915, als der erste Zug die Strecke befahren konnte.
Die Bahnstrecke war zu keiner Zeit rentabel. Als ungünstig erwies sich, dass die Einmündung in Aufhausen gegen die Fahrtrichtung nach Landau erfolgte, so dass durchgehende Züge zwischen Landau und Kröhstorf ausgeschlossen waren. Pläne, die kleine Lokalbahn durch das Vilstal um 11,8 km bis Aldersbach mit Anschluss an die Bahnstrecke Vilshofen-Aidenbach zu verlängern, wurden nicht verwirklicht.
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden vorübergehend über 400 nicht fahrfähige Dampflokomotiven aus den besetzten Gebieten bei Kröhstorf abgestellt.
Am 1. Juli 1962 stellte die Bundesbahn den Reisezugverkehr ein. Am 22. Mai 1971 fand die letzte Fahrt auf der Strecke statt. Eine Diesellok beförderte zwei D-Zugwagen mit 82 Fahrgästen, darunter 68 Schulkinder der Volksschule Eichendorf, sowie einen Packwagen. Am 23. Mai 1971 wurde die gesamte Strecke stillgelegt und im März 1973 abgebaut. Heute verläuft hier der Vilstal-Radweg (Quelle: u. a. Wikipedia)

Deckblatt des Streckenplans (gestempelt: K. Maschineninspektion Passau 17. Sep. 1914)
(Slg. G. Surner)

Felle-Ansichtskarte ca. 1916: Die Bahnlinie Landau - Kröhsdorf

Im Winterfahrplan 1914/15 ist der Platz für die neue Strecke schon freigehalten

Der Sommerfahrplan 1915: gültig ab Betriebsbeginn.
Der 1. Zug fuhr dann am 9.11.1915.

Technische Betriebsdaten
(Slg. G. Surner)

Plan des Bahnhofs Aufhausen aus der Erbauungszeit
(Slg. G. Surner)

Der Bahnhof Aufhausen
(Slg. H. Dietl)

Fahrkarte für 4 km der Nebenlinie Aufhausen Kröhsdorf in Reichmark (vor 1948)
(Slg. J. Winkler)

Fahrplan Aufhausen - Kröhstorf 1952
(Slg. Cafe Held)

Arbeiterwochenkarte Prunn - Landau 44. Woche 1959
(Slg.  A. Niedermayer)

Plan des Adldorfer Bahnhofs aus der Erbauungszeit
(Slg. G. Surner)

Postkarte Adldorfs mit Dampflok von ca. 1915; unten rechts ist versehentlich das oberbayerische Maikäfermuseum anstatt des Maikäferhauses eingezeichnet

Einführung von Sonntagsrückfahrkarten 1933
(Geisenhausener Zeitung vom 29.6.1933)

Der Bahnhof Adldorf auf einer Postkarte von 1939
(Slg. L. Kriegl)

Einlieferungsbescheinigung vom 20.2.1943 der Fa. Roloff in Arnstorf
an Marie Seidl in Prunn für den Bahnhof Adldorf
(Slg. G. Surner)

Mit dieser Fahrkarte durfte ein Adldorfer nach zwei Jahren in britischer Kriegsgefangenschaft am Suezkanal
am 14.8.1947 vom Durchgangslager Dachau endlich wieder zu seiner Familie

Anscheinend das einzige existierende Foto des Bahnhofs Adldorf ca. 1965
(Aufnahme Brosig)

Schülerrückfahrkarte Adldorf - Dingolfing vom 5.8.1959
(Slg. A. Niedermayer)

Der Bahnhof Eichendorf zur Errichtungszeit
(Slg. G. Surner)

Bahnhof Eichendorf 1915 mit dem Bauzug
(Slg. H. Dietl)

Eröffnungsfahrt der neuen Bahnlinie, hier in Eichendorf am 9.11.1915
(Slg. H. Dietl)

Der Eichendorfer Bahnhof 1915 oder 1916 mit typischem Lokalbahnzug.
Die kleine Lok wurde liebevoll Glaskasten genannt.
(Slg. H. Dietl)

Der Eichendorfer Bahnhof um 1920.
In diesem Jahr gab es am 29. Juli ein schweres Eisenbahnunglück mit einem toten Heizer und mehreren Schwerverletzten.
(Slg. H. Dietl)

Gemischte Wagenreihung: Ein Fahrgastwagen der 3. Klasse mit Holzbänken in der Mitte, davor und dahinter  Güterwaggons (Bahnhof Eichendorf um 1936)
(Slg. F. Falter)

Verkaufsankündigung ab Bahnhof Eichendorf 1926
(Landauer Bote und Anzeiger vom 24.2.1926)

Baywa-Lagerhaus Eichendorf mit Umladestation für den Güterverkehr 1938.
Hinter dem vierspännigen Pferdefuhrwerk schon einer der ersten Lastkraftwagen.
(Slg. L. Kriegl)

Bahnhofsvorstand im Betriebs- und Abfertigungsdienst des Bahnhofs Eichendorf
war von 1938 bis 1844 Pabstmann aus Adldorf
(Eintrag im Arbeitsbuch vom 11.2.1944)

Empfang von Kriegsheimkehrern am Eichendorfer Bahnhof 1951
(Slg. H. Dietl)

Eichendorf mit Dampflok ca. 1955. Die letzte Dampflok auf der Strecke fuhr 1965, dann wurden Dieselloks eingesetzt.
(Slg. H. Dietl)

Ludwig Falter (hier 1960, Bahnhofsvorsteher Eichendorf von 1946 - 1971) wurde für seine Blumenpflege am Bahnhof wiederholt ausgezeichnet
(Slg. F. Falter)

Eichendorf mit Diesellok vor der Schule 1962
(Aufnahme L. Kriegl)

Bahnfahrkarte Adldorf - Eichendorf vom 18.12.1959
(Slg. A. Niedermayer)

Die Dornacher Eisenbahnbrücke über den Petzenbach
(aus: Sehenswertes unserer Gemeinde Eichendorf, aufgenommen 2001)

Der Bahnhof Dornach im Streckenplan
(gestempelt: K. Maschineninspektion Passau 17. Sep. 1914)
(Slg. G. Surner)

Der neu erbaute Bahnhof Dornach 1915
(Slg. H. Dietl)

Dornach 1915.
Oben links der waagrechte, helle Streifen ist die Bahnstrecke Kröhstorf-Aufhausen,
unten links der Bahnhof Dornach, unten rechts die Pfarrkirche St. Laurentius
(Slg. H. Riederer)

Papierholzverladung am Dornacher Bahnhof in den 60ern nach Einstellung des Personenverkehrs
(Slg. H. Riederer)

Plan des Bahnhofs Kröhstorf aus der Erbauungszeit
(Slg. G. Surner)

Bahnhof Kröhstorf 1918
(Slg. H. Dietl)

Der Zugfahrplan Kröhstorf - Aufhausen 1952
(Slg. Café Held)

Schülermonatskarte für den Bahnbus vom Januar 1960 für die Strecke Adldorf - Landau;
der Personentransport mit der Bahn ist bereits reduziert
(Slg. A. Niedermayer)

Im Fahrplan vom 27.5.1962 fahren überwiegend Busse

1971 erfolgte der Gleisabbau, hier in Eichendorf
(Slg. F. Falter)

1981 wurde die Einrichtung eines Heimatmuseums im alten Bahnhof diskutiert, jedoch vom Gemeinderat abgelehnt.
Anschließend wurde das Bahnhofsgebäude abgerissen und das Gelände zu einem Park umgestaltet.

Aus der Planungs- und Bauphase:

1897 beschließt Eichendorf die Aufnahme eines Annuitätenkapitals von 50.000 Mark zum Grundstückskauf.
Hoffnung auf Beseitigung der Verkehrswüste
(Landauer Bote vom 30.9.1897

Hier der Beginn einer Niederschrift vom 7.6.1907 in Eichendorf
Die Erbauung einer Lokalbahn von Aufhausen über Eichendorf nach Kröhstorf betreffend
(Gemeindearchiv Eichendorf)

Beschwerde über Wucherpreis für Kutschfahrt Aufhausen - Eichendorf
(Landauer Bote und Anzeiger vom 25.1.1913)

Der Baufortschritt der Nebenbahn Aufhausen - Kröhstorf Anfang Juni 1914
(Landauer Bote und Anzeiger vom 5.6.1914)


zuletzt geändert am 11.06.2016, 22:35

Sie sind Besucher 235.697